Lassen sich vom Führungsstil einer Führungskraft Rückschlüsse auf ihr eigenes Wohlbefinden ziehen?

Wenn sich Rückschlüsse vom Führungsstil der Führungskraft ziehen lassen würden, hieße das, dass sich für die eine oder andere Führungskraft eine peinliche Situation ergeben könnte. Vorgesetzte, die nicht wertschätzend sind, fühlen sich dann selber nicht in ihrer Haut wohl? Ganz...

Lesen Sie weiter

Bei demokratischen Entscheidungen entstehen Verlierer. Gibt es bessere Verfahren? => Systemisches Konsensieren

Systemisches Konsensieren Das Systemisches Konsensieren (SK-Prizip) wurde von Erich Visotschnig sowie Siegfried Schrotta entwickelt. Ihr Verfahren steht genau dafür, dass es keine Gewinner und Verlierer gibt. Was ist Systemisches Konsensieren Beim Systemisches Konsensieren werden Entscheidungen mit mehreren Menschen getroffen, bei...

Lesen Sie weiter

Wie lassen sich psychische Erkrankungen destigmatisieren?

Stigmatisierung durch psychische Erkrankungen Fest steht, wer psychisch erkrank ist, hat meist ein Problem, es anderen mitzuteilen, denn wir will schon „Was am Kopf“ haben (so wie es allgemein leider gedacht wird)? Psychisch Kranke stigmatisieren sich somit selbst und erfahren...

Lesen Sie weiter

Gibt es unterstützenden Maßnahmen für die Emotionsarbeit im Dienstleistungsbereich?

Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger veröffentlichte im report psychologie 37/2012 einen Artikel, der die Emotionsarbeit im Dienstleistungsbereich verständlicher macht und Lösungen aus der psychischen Belastungssituation darstellt. Was ist Emotionsarbeit? Emotionsarbeit ist das Management des Fühlens. Als entlohnbare Leistung werden öffentlich...

Lesen Sie weiter

Wie funktioniert Führung auf Distanz?

Die Frage nach Führung auf Distanz beschäftigt derzeit viele Führungskräfte. Eine fundierte Antwort gibt aktuell die Studie “Leadership matters in crisis-induced digital transformation: how to lead service employees effectively during the COVID-19 pandemic” von Silke Bartsch, Alan Weber, Marion Büttgen...

Lesen Sie weiter

Gibt es eine besondere Auswirkung der Covid-19-Pandemie auf Führungskräfte?

Alle Beschäftigten, ob Führungskräfte oder Mitarbeitende, sind in den jeweiligen Unternehmen gleichermaßen von Ängsten (bezüglich unklarer Zukunft, Arbeitsplatzverlust oder Angst vor einer Erkrankung), existentieller Einschränkung bis zur Not und physischer Belastung (Schlafstörungen, Erschöpfung) durch die Covid-19-Pandemie beroffen. Doch es ist...

Lesen Sie weiter

Ist es psychisch belastend, wenn der Arbeitsinhalt nicht sinnvoll erfüllt?

Was heißt Arbeitsinhalt? Der Arbeitssinhalt umfasst alle Tätigkeiten, die zur Ausführung der Arbeitsaufgabe notwendig sind. Z.B sind das im Beschwerdemanagement-Callcenter mit Telefon/Headset telefonieren, im EDV-System Vorgehen und Daten dokumentieren und auf einem Stuhl am Tisch sitzen, mit aufgebrachten Kunden umgehen,...

Lesen Sie weiter

Gibt es eine “Best Practice” für Psychische Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz?

"Umgang mit psychisch beeinträchtigten Beschäftigten", die neue DGUV Information 206-030 Einer Arbeitsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit zu Grunde liegen häufig psychische Beeinträchtigungen. Die DGUV Information 206-030 „Umgang mit psychisch beeinträchtigten Beschäftigten“ ist als Handlungsleitfaden für Führungskräfte konzipiert. Führungskräften soll damit ein Erkennen...

Lesen Sie weiter

Inwieweit ändert sich mit Industrie 4.0 die Unternehmenskultur?

Führung 4.0 als Antwort auf Industrie 4.0 fordert teilweise eine andere Unternehmenskultur. Es wird verstärkt eine Unternehmenskultur notwendig, in der die Beschäftigten eingebunden werden und Wertschätzung erfahren. Führungskräfte bekommen die dienende Aufgabe ihre Mitarbeitenden zu unterstützen, damit sie bestmöglich tätig...

Lesen Sie weiter

Epilepsie am Arbeitsplatz, was kann getan werden?

Von Epilepsie sind in Deutschland ca. 500.000 Menschen betroffen. Epilepsie kann im Berufsleben zu Selbst- oder Fremdgefährdungen führen. Die TEA (Teilhabe Epilepsie Arbeit) unterstützt Unternehmen mit der Broschüre „ARBEITEN MIT EPILEPSIE, Handlungshilfe zum inkludierten Gefährdungsmanagement“ den Umgang mit den Betroffenen....

Lesen Sie weiter