Unsere BGM Beratung mit Analysetools

Welches Analysetool im Rahmen der BGM Beratung für Sie das Richtige ist, hängt von vielen Parametern ab, die wir gern mit Ihnen im ausführlichen Gespräch klären möchten. Wir klären mit Ihnen zusammen gemäß PDCA Zyklus „plan-do-check-act“ Ihr Projekt und begleiten es bei allen Schritten. Wir finden auch mit Ihnen unkonventionelle Wege bei der BGM Beratung für Sie, fragen Sie uns!

KFZA* – Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse

Der KFZA ist ein quantitatives Verfahren zum Ermitteln der Verhältnisprävention. Er gehört als Fragebogen zu den Screeningverfahren der BGM Beratung für die Ermittlung Psychischer Belastungen.

 

Unsere Anwendung:

Der Fragebogen steht als Onlinetool zur Verfügung, kann aber auch im Briefverfahren oder im sogenannten Klassenzimmer-Verfahren genutzt werden. Die Anwendung erfolgt durch die Beschäftigten.

Der KFZA ist ein Screeningverfahren für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastungen. Er ist diesbzüglich rechtssicher, da der Fragebogen auch in der BAuA-Toolbox empfohlen wird. Der Fragebogen kann aber auch zum generellen Ermitteln der Verhältnisse in der Organisation eingesetzt werden.

 

Sie können den Fragebogen online testen. Bitte fordern Sie die Zugangsdaten über unser Kontaktformular an.

 

(*) Quelle des Kurzfragebogens zur Arbeitsanalyse: Prümper, J., Hartmannsgruber, K. & Frese, M. (1995). KFZA – Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse, Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 39, 125-132 in Erweiterung durch: Prümper, J. (2009). KFZA – Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse. In W. Sarges & H. Wottawa (Hrsg.), Handbuch wirtschaftspsychologischer Testverfahren – Band 2: Organisationspsychologische Instrumente. Lengerich: Pabst-Verlag.

Methode der Beurteilung Psychischer Belastungen nach Daimler *

Das Verfahren integriert das quantitative und qualitative Verfahren zum Ermitteln der Verhältnisprävention in einem Tool, als BGM Beratung für die Ermittlung Psychischer Belastunge . Mit diesem Tool können Arbeitsplätze bezüglich potentieller psychischer Gefährdungen, das heißt die Auslöser für Stress am Arbeitsplatz analysiert und bearbeitet werden. Die Besonderheit im Verfahren besteht darin, dass Fehlbelastungen ermittelt werden, indem überprüft wird, ob eine kritische Kombination von zwei Dimensionen psychischer Belastung mit hoher beziehungsweise niedriger Ausprägung vorliegen. Das Verfahren besteht aus drei Teilen:

  1. allgemeine stellenbezogene Daten
  2. Aufgabeninhalte
  3. Belastungs- und Anforderungsdimensionen

 

Unsere Anwendung:

Die Methode nach Daimler ist ein exzellentes Tool für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastungen und zur Ermittlung der Stressgefahren am Arbeitsplatz. Wir setzen den Fragebogen anwendungsgemäß als ein Analyseinstrument ein, zu dem die Beschäftigten im ersten Schritt nicht beteiligt werden müssen, aber auch in Workshops unter Beteiligung der Beschäftigten. Das Verfahren nach Daimler ist in der BAuA-Toolbox enthalten.

 

*Die Entwicklung des Verfahrens erfolgte durch Zusammenarbeit der Firma Daimler mit Herrn Prof. Dr. Sonntag von der Universität Heidelberg.

Workshops

Workshops sind Veranstaltungen mit einer kleinen Gruppe Beschäftigter. Workshops sind zeitlich begrenzt und es wird intensiv an einem Thema gearbeitet. Wesentlich an Workshops ist die Moderation. Die Workshopmoderation sorgt für eine kooperative Zusammenarbeit der Beteiligten, den Rahmen, die Vertraulichkeit und das Einhalten von Regeln.

 

Unsere Anwendung:

Workshops sind für uns das Mittel, wenn Beschäftigte an Entwicklungen beteiligt werden sollen bzw. wenn „Ungereimtheiten“ zwischen Beschäftigten zu bereinigen sind.

Workshops sind außerdem qualitative Analysetools für die Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastungen. Das spezielle Workshopmodell nach Nieder nutzen wir aus Erfahrung gern für die Analyse im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastungen.

Interviews

Interviews bzw. teilstrukturierte Interviews führen wir mündlich (auch telefonisch) als eine Form der Befragung durch. Wir ermitteln darüber Informationen, Sachverhalte oder Meinungen und dokumentieren diese bei Bedarf. Der Vorteil bei Interviews liegt darin, dass Fragen der Befragten direkt geklärt werden können.

 

Unsere Anwendung:

Interviews wenden wir an, wenn Details zu klären sind oder nur wenige Personen an einem Thema zu beteiligen sind, die unter Umständen schlecht erreichbar oder zusammen zu bringen sind.

Fragebogen „Personal und Organisationsentwicklung“

Der Fragebogen ist eine BGM Entwicklung und dient dem Identifizieren der Entwicklungsbereiche in Unternehmen. Er richtet sich an die Unternehmensführung oder Personalabteilung bzw. Betriebs- und Personalrat.

Wenn Sie Ihre Organisationsentwicklung mit Hilfe des Fragebogens starten wollen, fordern sie ihn bitte über das Kontaktformular an und senden ihn ausgefüllt an uns zurück. Anschließend können Sie gern eine unverbindliche Erstberatung mit uns vereinbaren.

64keys® (Human Design) – The Living Matrix

64keys® ist ein ungewöhnliches Analysetool und eine Spezialisierung des Human Design für Firmen. Es ist eine umfassende Coaching- und Beratungsmethode. Sie basiert auf ungewöhnlichen Ansätzen, die neue Möglichkeiten, Sichtweisen und Denkansätze offenbaren.

  • Durch 64keys können Menschen ihren Talenten gemäß eingesetzt und gefördert sowie die Individualität erkannt und wertgeschätzt werden.
  • 64keys ermöglicht eine Potentialanalyse von Teams. Prozesse in Teams lassen sich mit der Methode effizient und harmonisch gestalten.
  • Mit 64keys können Organisationen analysiert und gezielt entwickelt werden.

 

Das Anliegen von BGM TOOLS, alle für ein erfolgreiches Vorgehen geeignet erscheinenden Methoden im Blick zu haben, führt zur Beachtung von Angeboten, die zwar wissenschaftlich noch nicht fundiert sind, aber erfahrungsgemäß sehr hilfreich sein können. Die Analysen beruhen ausschließlich auf Geburtsdaten, wie Ort, Datum und genauer Zeit. Ansätze einer wissenschaftliche Erklärungen, warum diese Methode so perfekt funktioniert, lassen sich unter anderem in der Quantenmechanik, in der Feld- bzw. Stringtheorie und der Astrophysik finden. Der Erfolg gibt dieser Methode Recht.

Dipl. Ing. Astrid Herbst ist ausgebildeter 64keys-Consultant. Nach der 64keys-Methode umfasst Ihre Leistung nicht nur persönliches Coaching als Einzelberatung sondern auch Führungskräfteentwicklung in der Unternehmensberatung und in der Team- und Organisationsentwicklung.

Adresse

Heidekranz 922850 Norderstedt

Telefon

+49 (0)40 - 64 66 66 11

E-Mail

anfrage (ät) bgm.tools

FORMULAR

Online Anfrage

Analysetools für Ihr Unternehmen