Was bedeutet Holokratie?

Holokratie (Holocracy) ist ein Organisationsmodell für Organisationen. Es ist das entgegengesetzte Modell zur klassischen Hierarchie. Es geht nicht mehr um Organigramme und Hierarchien, sondern um Rollen und Zuständigkeiten. Beschäftigte sollen selber entscheiden und Verantwortung übernehmen.

Doch auch dafür ist ein Rahmen notwendig, unter anderem:

  • Die Funktionen sind eindeutig und unabhängig von den die Funktionen ausfüllenden Beschäftigten festzulegen. Beschäftigte haben somit eine oder mehrere Funktionen.
  • Die Wege der Kommunikation und die Zuständigen für die Kommunikation zwischen den Funktionseinheiten sind vorab zu definieren.
  • Kreise aus mehreren Beschäftigten, die eine Funktionseinheit bilden, haben alle das gleiche Stimmrecht.

Brian Robertson vergleicht im Buch „Holacracy“ die Holokratie mit einem menschlichen Organismus. Die Organe funktionieren autonom und sind trotzdem miteinander verbunden und voneinander abhängig. Ein Organ entspricht einer Funktionseinheit (einem Kreis). Wächst das Unternehmen, so differenzieren sich auch die Kreise. Die Gliederung wird feiner. Ein Verdauungssystem, beim Körper bleibend, besteht dann aus Mund, Speiseröhre, Magen, Darm usw. Die Organisation gliedert die Aufgaben des Kreises “Produktion” in die Kreise “Vorbereitung”, “Tagesplanung”, “Bereitstellung”, “Herstellung” usw. Oder der Kreis “Vertrieb” gliedert sich in “Marketing”, “Auftragsbearbeitung”, “Außendienst”.